Aktuelles



Wiepenkathens Sebastian Läufer ist der neue Stader Stadtkönig

Der neue Schützenstadtkönig ist geschockt

Und dann ist es soweit. Der Höhepunkt des Tages steht an: Dennis Arnold, der Sprecher der ehemaligen Stadtkönige, macht es spannend und braucht eine Weile, um den Knoten von dem Beutel zu lösen, in dem die Umschläge stecken.

Vier Könige haben sich um den Titel beworben. Kai Koeser, König von Bützfleth, Sebastian Robohm aus Stade, Marco Schwebke aus Hagen und Sebastian Läufer aus Wiepenkathen bangen. Aber es kann nur einen geben. Dicht gefolgt - mit wenigen Ringen Abstand - liegt Sebastian Läufer, der Noch-König der Wiepenkathener, vorn. Mit 78 Ringen hat er die Stadtschützenkönigswürde sicher.

Nicht sicher war der 38-Jährige, dass er gewinnt, wie er völlig erstaunt ins Mikrofon ruft. „Ich bin geschockt, aber auch glücklich.“ Die Würde bedeute ihm viel, sagt er gerührt, wie das Schützenwesen überhaupt. Seit 2012 ist er dabei. „Ich bin hier tief verwurzelt, bin Jugendleiter und Fahnenträger“, erzählt der Raumausstatter.

Das Schießen habe er ganz entspannt erlebt, so wie das Schießen auf die Wiepenkathener Königsscheibe im vergangenen Jahr. Was genau auf ihn zukommt, weiß er noch nicht, gibt er zu. Nur so viel. „Ich trage diese neue Würde mit Stolz und bin gespannt auf die vielen Einladungen.“

Er kann sein Glück kaum fassen: Sebastian Läufer (links) ist neuer Stadtschützenkönig von Stade. Foto: Franziska Felsch


Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung

Der Schützenverein freute sich über viele Interessengemeinschaften und Engagements des letzten Jahres. Dabei wurden auch die jeweiligen Abteilungen gelobt und das der Verein im Zeichen der digitalen Zukunft und Modernisierung steht. Im Anschluss kam es noch zu vielen Auszeichnungen zur „Goldenen Nadel“ und Ernennung von Ehrenmitglieder.

 

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen allen weiterhin ein „Gut Schuss“.


Neuer Darts-Champion 2024 im Schützenverein Wiepenkathen e.V.

In einem spannenden Finale konnte sich Dennis Krause durchsetzen. 

Herzlichen Glückwunsch.

Unsere Darts WM im Schützenverein hatte in diesem Jahr eine noch größere Beteiligung. Das Besondere war in diesem Jahr die Vorrunde mit 2 Gewinner-Legs. Es kam zu besonders spannenden Duellen auf einem sehr hohen Niveau. Aus den jeweiligen 4 Gruppe (A, B, C, D) kamen immer nur die ersten 2 weiter und qualifizierten sich im Anschluß für das KO System ins Viertelfinale. Die Gruppe B war so eng beieinander, das die ersten 3 aus der Gruppe absolut Punktgleich waren und es folglich zu einem 9er Dart stechen mit höchster Ringzahl kommen musste. Schließlich konnten sich dann 2 Gewinner durchsetzen.  

 

Die Stimmung und Spannung war am Ende einfach zum Zerreißen nahe, als das Finale anstand und es um den Darts-Champion 2024 ging. Der Spaß war so groß, dass wir uns heute schon auf die nächste Darts WM freuen, wenn es wieder im Wiepenkathener "Ally Pally" Schützenverein heißt: "one hundred and eighty". 


Erfolgreiche Landesmeisterschaft Feldbogen im Juni in Wildeshausen.



Podestplätze für die Bogen-Kids